top of page

Mo - Fr 7.30 - 12.00 Uhr

Mo - Fr 13.00 - 17.00 Uhr

Garten richtig vertikutieren

Aktualisiert: 27. März 2023


Warum wird vertikutiert?

Auf jeder Grasfläche entsteht mit der Zeit Rasenfilz, da sich abgestorbene Pflanzenreste am Boden ansammeln und an einigen Stellen auch Moos, Klee und Co. wächst. Dies schwächt das Gras, da weniger Wasser, Nährstoffe und Sauerstoff an die Wurzeln gelangen und so frisches Gras nicht mehr gut nachwachsen kann.





Wann sollte vertikutiert werden?


Wenn der Rasen viel Rasenfilz hat, dann sollte vertikutiert werden. Der ideale Zeitpunkt bietet sich, wenn der Boden im Frühjahr erwärmt und das Gras wieder anfängt zu wachsen. Dies geschieht in der Periode zwischen April bis Ende Mai. Die Tagestemperaturen sollten dabei zwischen 15 °C und 20 °C liegen.


Wie wird dabei vorgegangen?


Zu aller erst sollten Äste und Laub weggekehrt werden. Zudem sollte auf einen trockenen Boden geachtet werden, damit der Vertikutierer keine ganzen Graspflanzen, sondern nur die verfilzten Teile wegreissen kann. Davor sollte es also mindestens einen Tag vorher nicht geregnet haben.


1. Rasen tief mähen

Damit wird sichergestellt, dass der Vertikutierer im nächsten Schritt auch den Rasenfilz erreichen und entfernen kann.


2. Vertikutieren

Danach kann vertikutiert werden. Den Rasen zunächst in Längs- und dann in Querbahnen abfahren. Die Grasnarbe wird dabei maximal 3-5 mm tief eingeritzt.


3. Nach dem Vertikutieren den Rasen säen

Bei auftretenden kahlen Stellen sollte ein Regenerationsrasensamen nachgesät werden. Es kann sein, dass der Rasen an einigen Stellen aufgrund längerer Unterversorgung abgestorben ist und sich nicht mehr regenerieren kann. In diesem Fall muss der Rasen nachgesät werden.


4. Rasen Düngen

Das Vertikutieren ist jedoch nur ein Teil der Arbeit, denn der frisch gelüftete Boden ist nun bestens vorbereitet, um gedüngt zu werden. Um das Wurzelwachstum anzuregen, ist ein phosphorhaltiger Dünger ein sogenannter «Startdünger», empfehlenswert.


5. Rasen wässern

Den Rasen in den Tagen nach dem Vertikutieren regelmässig bewässern, um die Regeneration des Rasens zu fördern.


6. Last but not Least

Das Vertikutieren bedeutet für den Rasen Stress, deshalb sollte man diesen 3-4 Tage nicht betreten, damit er sich regenerieren kann.

22 Ansichten0 Kommentare

Opmerkingen


bottom of page